History Haus

Hausblog 6 – Der Krimi ist vorbei

Wir dachten, dass bisschen Pläne wird wohl nicht so lange dauern. NIE hätte ich gedacht, dass es sich so lange hinziehen kann (Spoiler: März 2017: Wir haben immer noch keine fertigen Pläne). Ich schiebe es übrigens auf meinen Mann, würde ich alleine planen wäre schon der Bauantrag eingereicht und genehmigt.

Februar 2016

Es könnte so einfach sein. Ist es aber nicht. So ungefähr könnte man die letzten sechs Monate zusammenfassen. Im August kam die Zusage, dass wir das Haus bekommen. Der Vorvertrag wurde fertig gemacht und von allen unterschrieben. Es gab nur eine Bedingung die wir gestellt haben: Wir kaufen das Haus ohne Mieter. Im August ging die Kündigung raus mit einer Frist zum 30. November 2015. Blöderweise wohnen die Mieter im Februar 2016 immer noch drin. Diese Geschichte mit den Mietern möchte ich an dieser Stelle kurz halten. Die Zusammenfassung geht ungefähr so: Sie wollten nicht ausziehen.

Einerseits wollen wir hinschmeißen und sagen, macht euren Mist alleine. Andererseits gibt es quasi keine Alternativen. Andere Häuser in der gewünschten Lage gibt es quasi nicht. Momentan ist eines in einer ansprechenden Ausstattung in Jena (nicht in den Randgebieten oder umliegenden Dörfern), aber es ist wirklich unverschämt teuer. Ist es uns das wirklich wert? So viel mehr Geld für ein Haus auszugeben, dass am falschen Ende der Stadt liegt? Eigentlich nicht. Wir schauen mal was die Zukunft bringt, vielleicht passieren ja noch Wunder?

März 2016

Am Sonntag, den 13. März rief uns der Makler alias der ältere Herr an. Ob wir das Haus auch mit Mietern kaufen würden? Wir baten um Bedenkzeit. Mein Mann war strikt dagegen. Auf gar keinen Fall.

Am Dienstag, den 15. März waren wir immer noch nicht weiter. Ich war dafür, er dagegen. Ich begann zu betteln.

Am Mittwoch, den 16. März sprach ich nochmal mit dem Makler. Wenn wir nicht kaufen, kauft es ein anderer. Mit Mietern! Wenn jetzt Räumungsklage eingereicht wird, kann das bis zu zwei Jahren dauern und die Verkäuferin ist nicht bereit zwei Jahre zu warten. Ich konnte das verstehen. Mein Mann war immer noch dagegen, ich bettelte weiter.

Am Donnerstag, den 17. März. Mein Mann zu mir: „Bist du dir sicher, dass du das willst?“ „Wenn nicht wir, dann macht es ein anderer.“ „Dann machen wir das halt.“

Es dauerte bis zum Sommer ehe der Kaufvertrag fertig war. Es gab doch mehr Klärungsbedarf vorab als erwartet. Am 01.07.2016 war es dann soweit: Wir unterschrieben den Kaufvertrag. Man könnte nun auf die Idee kommen, der Krimi wäre vorbei. Von wegen. Jetzt hieß es, mal wieder, warten. Diesmal warteten wir bis die Frist zur Ausübung des Vorkaufsrecht der Tante abgelaufen war. Das beste und einzig gute am Vorkaufsrecht ist, es ist nicht vererbbar. Am 04.11.2016 war es dann endlich so weit: Wir durften bezahlen.

Mit den Mietern suchten wir das Gespräch. Wir machten sehr deutlich, wir möchten nicht den kalten Kaffee aufkochen und alte Gräben aufbrechen. Wir werden das Objekt abreißen und selbst bewohnen. Es geht jetzt lediglich um die Details wie sie ausziehen. Wir boten unsere Unterstützung bei der Wohnungssuche an und würden ein Taschengeld bei Auszug bis zum 28.02.2017 mitgeben. Das Angebot wurde angenommen.

Zum 31.12.2017 zogen die Mieter aus und wir nahmen unser Haus in Besitz. Nach der Übergabe holten den den Champagner und setzten uns auf den Balkon. Das es erst Mittag war, störte uns nicht so sehr.

2016-12-31-13-42-24

2016-12-31-13-43-072016-12-31-13-52-58

Als wir Ostern 2014, kurz vor unserem Einzug, in der Straße spazieren gingen, blieben wir kurz vor der Bruchbude stehen und ich sagte zu meinem Mann, hier ziehen wir mal unsere Kinder groß. Ja, nee ist klar, sagte mein Mann.

Die Wohnung in die wir kurz danach zogen, war die erste die wir angeschaut haben. Die Wohnung in der wir vorher wohnten, im Großraum Stuttgart, war die erste Besichtigung die wir hatten. Ich bin fest davon überzeugt, dass der Zauber des „Ersten“ hier wieder zugeschlagen hat und es deswegen mit all den anderen Häusern nicht geklappt hat. Zum Glück!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s